Ruderer feierten ihr „Fünfjähriges“ mit Grillgut und Gesprächen

Blumen für Heinemann Brömer
Der RuS-Vorstand hat gemeinsam schon so manches gestemmmt – jetzt hat er Tokio 2020 im Blick. Von links: Lucas Schäfer, Angela Heinemann, Björn Gemmer, Julia Brömer, Dietrich Mägerlein, Martin „Stromi“ Strohmenger.

 

Das Ende des Schuljahres hat der Verein Rudern und Sport Steinmühle wie in jedem Jahr mit einem Sommerfest am Bootshaus begangen. Diesesmal gab es ein kleines Jubiläum zu feiern, nämlich das fünfjährige Bestehen des RuS seit seiner Neugründung. Offiziell vorgestellt wurde auch das von der ehemaligen Steinmühlenschülerin Emma Nagel entworfene Logo für die Kampagne „Tokio 2020″ mit seinem schwarzen Design auf rotem Grund. Bei Grillgut und kalten Getränken liessen es sich die Besucherinnen und Besucher gutgehen und nutzten die Möglichkeit zu Gesprächen, auch mit verschiedenen RuS-Ruderern, die fast ausnahmslos vor Ort waren. Vorsitzender Dietrich Mägerlein nahm die Gelegenheit wahr, sich mit einem Blumenstrauß bei zwei Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit zu bedanken: Bei der stellvertretenden Vorsitzenden Finanzen, Julia Brömer, und bei Gründungsmitglied Angela Heinemann, die seit 2013 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit versieht.

Sommerfest 2018
Dank eines fleißigen Helferteams rund um die Organisation des Sommerfestes wurde lautlos und zuverlässig auf- und abgebaut, gegrillt und bedient, sodass die Besucher es sich          gutgehen lassen konnten.
Sommerfest 2018 RuS Steinmühle
Besonders beim RuS-Sommerfest ist das Bootshaus Begegnungsstätte für viele Mitglieder der Steinmühlengemeinde.