Verein

Die Vereinsgründung

Am 28. April 2013 gründete sich im Bootshaus des Landschulheimes Steinmühle der Verein „Rudern und Sport Steinmühle Marburg“ mit dem Ziel, den Sport, insbesondere den Rudersport, auf gemeinnütziger Grundlage zu fördern und die Tradition des Rudersports an der Steinmühle zu bewahren. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, entsprechende Sport- und Vereinsanlagen zu unterhalten bzw. zu errichten oder zu erweitern, Sportgeräte anzuschaffen und die Ausbildung von Übungsleitern zu fördern, sodass sportliche Übungen unter professioneller Leitung durchgeführt und Leistungen erbracht werden können. Zur Gründung fanden sich Frauen und Männer zusammen, die sich dem Rudersport an der Steinmühle in besonderer Weise verbunden fühlen.

Eine Besonderheit: Das Inklusionsprojekt

Inklusionsprojekt
Training zu Land – auch in der kälteren Jahreszeit. Die Teilnehmer/innen des Inklusionsprojektes befolgen die Anweisungen von Trainer Martin „Stromi“ Strohmenger. Foto: Beier/Steinmühle

Die aktive Unterstützung des Rudersports für blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler ist neben der Förderung des Leistungs- und Hochleistungsruderns der sehenden Ruderer eine Besonderheit des Vereins. Da die Steinmühle im Bereich des Wahlunterrichts Rudern mit der Blindenstudienanstalt (Blista) in Marburg kooperiert, haben einige Blista-Schüler den Weg in den Verein gefunden. Das Training bestreiten sie gemeinsam mit Steinmühlenschülern. Die Steinmühle verfügt an der Lahn über einen eigenen blindengerechten Bootssteg – deutschlandweit eine Ausnahme – sowie über ein Bootshaus mit über 30 Ruderbooten, vom Übungsskiff bis zum Renn-Achter.

Wintertraining (di 17.45-19.15h, do 16.15-18h, Rudern Lahn: am Wochenende n. Vereinb.)

Kraftraum_1
Training im Kraftraum. Foto: Beier/Steinmühle

Für das Wintertraining steht der Kraftraum auf dem zum Bootshaus benachbarten Schulgelände der Steinmühle zur Verfügung. Dort gibt es für Mitglieder die Möglichkeit, wetterunabhängig Konditions- und Krafttraining zu absolvieren. Folgende Geräte stehen bereit:

6 Ruderergometer, 6 Spinningräder,  2 Aeroslings,  Bankdrückbank , Beinpresse,  Seilzug-Gerät, Langhantel für Tiefkniebeuge mit Ständer, Klimmzugstange, Gymnastik-Raum mit Matten, Oberkörper-Multifunktions- Gerät,  Oberschenkel-Beuger, Gymnastikkasten, Kurzhantelbank (verschiedene Gewichte von 2kg bis 30kg), Hantelscheiben (von 1,25kg bis 25kg).

Kosten für Nichtmitglieder pro zu erwerbender Karte:
60 Euro im Winterhalbjahr (nur Kraftraum), 90 Euro Sommerhalbjahr  (Kraftraum und Training auf der Lahn).
So haben talentierte und leistungsbereite Sportler/innen das ganze Jahr die Möglichkeit, jeden Tag zu trainieren.

Rudern…und Sport!

Lorena und Clemens
Läuft bei ihnen: Lorena Heinemann vom RuS-Vorstand und Clemens Grau, beide Steinmühlenabiturienten 2014. Foto: Angela Heinemann

Wir heißen nicht nur „Rudern und Sport“ – wir leben auch andere Sportarten! Zum Tragen kommt neben dem Rudern besonders der Laufsport. Hin und wieder beteiligen sich RuS-Mitglieder an Volksläufen bis hin zum (Halb)marathon. Besonders gefragt sind unsere Sportler/innen zum alljährlichen Marburger Nachtmarathon, bei dem die Steinmühle regelmäßig mitläuft. Nicht nur beim Rudern zeigt sich also die enge Verbundenheit von Verein und Schule. Gemeinsam sind wir stark!

Hier geht es zur Satzung des Vereins (PDF)