Riesen-Erfolg: Marc Weber gewinnt die 26. Deutschen Ruderergometermeisterschaften

Es war als „Trainingsmaßnahme“ gedacht, letztendlich beendete RuS-Neuzugang Marc Weber die online stattfindenden 26. Deutschen Ruderergometermeisterschaften als Sieger! „In dieser Deutlichkeit hatte ich das überhaupt nicht erwartet,“ kommentierte ein überglücklicher Trainer Martin Strohmenger dieses Spitzenergebnis. Hocherfreut zeigte sich „Stromi“ ebenfalls über die Leistungen von Maxim Dyck, der den Wettbewerb mit seinem persönlichen Bestwert als 17. abschloss und ein gutes Rennen fuhr. Die Teilnahme eines dritten RuS-Ruderers machte die Bilanz der Steinmühlenathleten rund. Lennart Holly fuhr über die Distanz von 2000 m zum ersten Mal in persönlichen Bestwerten, „und er hat gemerkt, dass man auch nach einem solch herausfordernden Wettbewerb noch leben kann“, scherzte Strohmenger.
Unser Foto zeigt die erfolgreichen Sportler mit dem Sieger des Tages, Marc Weber (Mitte), Maxim Dyck (rechts) und Lennart Holly (links).

(Hei)/Foto: Marlon Welsch