Stolzer Vorstand bei Sportlerehrung: Medaillen für Lucas, Jaqueline und Lasse

Björn Gemmer Dr. Thomas Spies Kirsten Fründt
Björn Gemmer Dr. Thomas Spies Kirsten Fründt
Den RuS-Vereinsvorstand vertrat Björn Gemmer (li.) bei der Sportlerehrung durch Landrätin Kirsten Fründt und Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.
Foto: Rainer Waldinger

Ein bißchen Stolz darf er schon sein – auch wenn andere die Arbeit gemacht haben: Aus Händen von Landrätin Kirsten Fründt und im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies nahm Björn Gemmer im Rahmen der gemeinsamen Sportlerehrung von Stadt und Kreis die Goldmedaille für Lucas Schäfer entgegen. “Zu Wasser können wir ihn nicht vertreten, zu Land geben wir unser Bestes,” scherzte der Schulleiter der Steinmühle, gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender (Sport) des RuS Steinmühle. Der Verein ist Heimatverein des Top-Ruderers Lucas Schäfer, der die Region bei der Olympiade in Rio vertreten hat und sich derzeit im Trainingslager in Portugal befindet – sein Fernziel Tokio 2020 vor Augen. Dass auf Lucas Schäfer weitere höchst erfolgreiche Nachwuchssportler beim RuS Steinmühle folgen, scheint alles andere als ausgeschlossen. Jaqueline Herrmann und Lasse Jacob erhielten bei der Sportlerehrung jeweils die Bronzemedaille für den Hessenmeistertitel der Juniorinnen/Junioren am Ruderergometer.