Emma Nagels Logo-Vorschlag für Tokio 2020 machte das Rennen

Logo Olympiade Tokio 2020
Logo Olympiade Tokio 2020
Emma Nagel, ehemalige Schülerin der Steinmühle, hat das Logo entworfen, unter dem der RuS den Olympischen Spielen 2020 in Tokio “entgegenrudern” wird.

Im Rahmen einer offiziellen Vorstandssitzung hat der RuS-Vorstand darüber abgestimmt, welcher der eingereichten Logo-Vorschläge sich am besten als optische Begleitung unserer Spitzenruderer nach Tokio und neues Olympia-Motto für unseren Verein eignet. Auf Initiative des Vorsitzenden Dietrich Mägerlein hatte es einen Wettbewerb gegeben, bei dem Vorschläge für Logo und/oder Slogan kreiert werden konnten. Der hier gezeigte Entwurf der ehemaligen – inzwischen nach Baden Württemberg verzogenen – Steinmühlenschülerin Emma Nagel gefiel den Juroren letztlich am besten. Der Vorstand hatte es sich bei der Auswahl nicht leicht gemacht und abschließend verschiedene Kriterien wie zum Beispiel markante Wiedererkennung, klar umrissenes Bild und passende Farbgebung in die Waagschale gelegt. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten interessante Entwürfe eingesendet und sich damit um den Gewinn des Preisgeldes von 150 Euro beworben. Wir danken allen, die einen Vorschlag gemacht haben, für die damit verbundene Mühe! Die Siegerprämie wird im Rahmen unseres Sommerfestes, bei dem wir auch unser 5jähriges Vereinsbestehen begehen, übergeben werden. Am besten, ihr tragt euch den Termin schon mal ein: Montag 18. Juni, 18.30 Uhr, Bootshaus.