Unsere Ruderer auf allen Gewässern aktiv

RuS Steinmühle Marburg e.V.

Meister werden im Winter gemacht: In drei verschiedenen Trainingslagern ackerten unsere Sportler, um für die kommende Saison auf sich aufmerksam zu machen.

Die Jüngsten trafen sich bei einem Trainingslager des hessischen Ruderverbandes in Eschwege mit Altersgenossen, um ihren Leistungsstand zu überprüfen. Bennet Meier, Robert Mahl und Steuermann Dustin Brömer waren hierzu noch von dem aus dem Amt geschiedenen Landestrainer Harald Blum eingeladen worden. Mit großem Ehrgeiz kamen sie vom Werratalsee zurück.

Leon Sauer nahm mit seinem Zweierpartner Max Ludwig aus Kassel auf der Olympiaregattastrecke von München an der Junioren-A Herbstzusammenführung des Südpools, einem Zusammenschluss der 5 Bundesländer Bayern/Baden-Württemberg/Hessen/Saarland/Rheinland-Pfalz teil. Hier kommen die Besten der Landesverbände auf Empfehlung der Landestrainer zusammen, um gemeinsam zu rudern, aber auch ihre   physiologische Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Froh gelaunt kam Leon zurück und ist sich bewusst, dass es noch viel zu tun gibt. Jedoch hat ihn das Trainingslager so entflammt, dass er sich mit Haut und Haar der Sache verschreiben will.

Unser Olympia-Aspirant Lucas Schäfer traf sich mit der Leistungsspitze des Hessischen Ruderverbandes in Niffer im Elsass. Insgesamt 32 Athleten, darunter 24 Bundeskader, machten unter der Leitung von Ralf Hollmann (Frankfurter RG Germania) und Martin Strohmenger (RuS) den dortigen Kanal zu ihrem Revier. 15 Tage legten sich diese Sportler für die anstehende Olympiasaison in die Riemen, um vielleicht doch unter dem Zuckerhut starten zu können. Im Leichtgewichtsbereich wurden aus 9 Topathleten des DRV zwei Vierer gebildet, die sich am letzten Novemberwochenende bei der DRV-Kader-Langstrecke der nationalen Konkurrenz stellen werden.